DAS WEINWERK

KOLLEKTION

MOMENTAN AUF LAGER

 
 
2011 „postcard from heaven“
2011 „postcard from heaven“

2011 „postcard from heaven“

Rheingau Riesling QbA trocken *
Unsere Version eines runden und süffigen Zechweins. Läuft einfach und unbeschwert rein. Achtung! Trocken, nicht sauer, fruchtig und mit Lecker-Faktor...

2010 „drops of jupiter”
2010 „drops of jupiter”

2011 „drops of jupiter”

Rüdesheim Spätburgunder 'blanc de noir' QbA trocken *
Das kommt raus, wenn man die dunklen Spätburgunder-Trauben sofort keltert. Ein süffiger weißer „Nicht-Riesling“, fruchtig frisch, weich und elegant, wenig Säure, eben „weiß von schwarz“. So herrlich hell können rote Trauben werden.

2011 „lost in space“
2011 „lost in space“

2011 „lost in space“

Rüdesheim Riesling QbA trocken **
Steile Lage, mineralische aber weiche Note, ein voller „Berg“-Wein mit viel Schmelz, lange und langsam mit „wilden“ Hefen vergoren. Ein „Riesling trocken“ mit erstaunlich niedriger Säure, fast „burgunderisch“, eine Überraschung...!

2011 „fly me to the moon“
2011 „fly me to the moon“

2011 „fly me to the moon“

Rüdesheim Drachenstein Riesling QbA trocken „Alte Reben” ***
Für den „Mondflieger“ verwenden wir nur die reifsten Trauben, die bis zum Schluss gesund geblieben sind. Kleine lockere Beeren, die als letzte (im meist dritten Lesegang) vorsichtig gelesen werden. Daraus reift ein hochkarätiger Steillagen-Wein, der seine Herkunft aus dem Rüdesheimer Berg nicht verleugnen kann. Ein voller eleganter Riesling mit einem Aroma, das überhaupt nicht abklingen mag. Unser Juwel! Beginnt ganz, ganz langsam, seine Klasse zu zeigen.

Die „großen“ drei Spezialitäten

Dank des wunderbar langen Herbstwetters verbliebene Trauben im hohen „Auslesebereich“ (bezogen auf Oechsle Mostgewicht) gaben uns die Möglichkeit, vom 2011er eine kleine „Kollektion in der Kollektion“ zu schaffen: trocken, feinherb und fruchtsüß.

2011 „Monster“
2011 „Monster“

2011 „Monster“

Rüdesheim Drachenstein Riesling QbA trocken „Alte Reben“ *****
Ja, tatsächlich, so was „Dickes“ kann „trocken“ werden. Wir haben es selbst kaum glauben können, die Hefen waren stark und tapfer. Voll aromatischer Kraft und Wucht ist dieser Riesling einfach unser „Monster“ – mit den entsprechenden, aber, ja wirklich kaum schmeckbaren Vol-Prozent.

2011 „Edition Vincenz N°1“
2011 „Edition Vincenz N°1“

2011 „Edition Vincenz N°1“

Rüdesheim Drachenstein Riesling QbA feinherb „Alte Reben“ *****
Edition Vincenz N°1 – limited edition. Ein Etikett aus dem „Atelier Weiße Nase“ des St. Vincenz Stift, in dessen Werkstatt eine Spende zurück fließt, ziert diesen fein fruchtigen Edelwein.

2011 „liquid sun“
2011 „liquid sun“

2011 „liquid sun“

Rüdesheim Drachenstein Riesling QbA „Alte Reben“ *****
Endlich wieder ein richtig fruchtsüßer Wein aus unserem Drachensteil. Honig, Trockenfrüchte, Kräuterkraft. Quarzit-Steillagen-Riesling am „oberen Ende“.

Und noch mehr...

Aus älteren Jahrgängen und an feinen Spezialitäten haben wir noch folgendes im Programm.

2009 „ballrooms of mars“
2009 „ballrooms of mars“

2009 „ballrooms of mars“

Rüdesheim Magdalenenkreuz Spätburgunder Rotwein trocken ***
Dieser Jahrgang war ein ganz toller für den Spätburgunder, bislang unser bester (2011 reift weiterhin im Fass…). Gleichmäßiges Klima, kaum Wetterkapriolen und daher sehr schön reife Trauben. 18 Monate durfte sich der 09er „Mars“ im Holz entwickeln, und nun freut er sich in der Flasche auf neue Besitzer. Schmeckt jetzt, wird seine wahre Klasse aber erst zeigen.

2009 „stars”
2009 „stars”

2009 „stars”

Riesling Sekt brut *** (Gold-Medaille bei der Berlin Wein Trophy)
Nur aus absolut 100% gesunden Trauben unterschiedlicher Lagen entsteht der Grundwein für unseren Gutssekt. Mindestens 12 Monate hat dieser auf der Hefe gelagert, bevor er beim Meister Helmut Solter in die Endfertigung ging. Perlendes Vergnügen zum Aperitif oder glücklicher Abschluss eines schönen Tages.

2008 „lucy in the sky“
2008 „lucy in the sky“

2008 „lucy in the sky“

Riesling Tresterbrand
Im Hohenloher Land, zwischen Schwäbisch Hall und Künzelsau, lebt Klaus Käppler. Er hat sich aufs Destillieren alter Obstsorten spezialisiert. (Seine Birnenbrände sind legendär!) Unsere Rieslingtrester wollte er unbedingt haben, um ganz Feines daraus zu schaffen, ganz nach Vorbild des edlen italienischen Grappa. Das ist ihm sehr gelungen und wir freuen uns jeden Herbst, wenn Klaus die Trester bei uns abholt.

Zwei Varietäten haben wir da: 2004 – klar, hell und weiß. Und 2008 – bernsteinfarben im Kastanienholzfass gereift.

Ab dem Jahrgang 2010 verzichten wir auf eine Klassifizierung in Prädikatsweinkategorien. Selbstverständlich haben alle Weine eine amtliche Prüfnummer (als QbA Rheingau). Das reicht – wie überall in der Welt! Die unterschiedlichen Qualitäten kann man schmecken und an kleinen Sternen erkennen. So einfach ist das!

Wir verschicken bundesweit mit DHL in 6/12/18er-Einheiten.